Jakobswege im Rheinland

Dom

Jakobswege im Rheinland

Den Rucksack packen, loslaufen und einem Weg folgen, der tausende Menschen jährlich bis nach Spanien führt. Der Wallfahrtsort Santiago de Compostela mit seiner Kathedrale ist für Pilger das Ziel des Jakobswegs. Oder ist doch der Weg dorthin das Ziel? Für diese Strecke muss man nicht nur gut zu Fuß sein, sondern auch Ruhe, Ausdauer und Zeit mitbringen. Der Jakobsweg ist nicht mehr nur ein Pilgerweg für Gläubige, sondern führt Menschen aller Herren Länder auf eine Spurensuche zu sich selbst.

Die Muschel führt zum Ziel

Eine gelbe Jakobsmuschel markiert die Pfade des UNESCO Kulturerbes und ist gleichzeitig das Abzeichen der Pilger. Der Hauptweg befindet sich in Spanien und ist die meist gelaufene Strecke. Aufgrund der Pilgerströme haben sich auf der Strecke viele Institutionen versammelt: Kirchen und Klöster, Herbergen und Gasthäuser bieten den Reisenden Unterkunft und warme Mahlzeiten. Erst Anfang der 90er Jahre wurde die Ausweisung der Wege in Deutschland vorgenommen. Daher sind unsere Jakobswege im Rheinland noch ein echter Insider, nicht überlaufen und führen über historische Überlandwege sowie Natur- und Wanderwege.

Buen Camino

Aber wo fängt die Reise denn nun an? In Spanien sagt man „Der Weg beginnt im eigenen Haus“. Demnach ist es vom Ursprung her nicht die Route selbst, die Idee dahinter soll Antrieb genug sein. Und wo finden wir nun ein Stück Jakobsweg im Rheinland? Direkt vor unserer Tür!

Zum Beispiel führt auf dem Weg zur berühmten Ruhestätte und Kathedrale des Apostels Jakobus kein Weg am Kölner Dom vorbei – ein Knotenpunkt zahlreicher Pilgerwege.

 

Von Kathedrale zu Kathedrale — Köln-Trier-Metz-Weg

Vom Kölner Dom führt der Weg über die Bördenlandschaft der Niederrheinischen Bucht nach Bad Münstereifel. Alternativ zweigt man in Bonn vom linksrheinischen Jakobsweg ab und gelangt so nach Bad Münstereifel. In der Eifel ist Trier, als älteste deutsche Stadt und Wallfahrtszentrum, die nächste Etappe. Danach lässt man sich zwischen Mosel und Saar über den Höhenrücken des Saargaus nach Perl treiben. In Metz ist die Kathedrale St. Etienne das Ziel. Wer nun beim Jakobsweg auf den Geschmack gekommen ist, kann weiter in Richtung Burgund pilgern.

Wegstrecken auf einen Blick

Köln bis Bad Münstereifel: 60 km / Bonn bis Bad Münstereifel: 51 km.

Bad Münstereifel bis Trier: 180 km

Trier bis Metz: 107 km 

Alle Wege führen über Köln — Nordrheinische Jakobswege

Route 1: Von Wuppertal-Beyenburg führt ein erster Weg durchs Bergische Land über Remscheid und Altenberg nach Köln. Über Brauweiler und Düren in der niederrheinischen Bördenlandschaft geht es weiter durch das hügelige Vennvorland und über Kornelimünster nach Aachen, dem großen abendländischen Pilgerziel.

Route 2: Der Startschuss fällt in Dortmund und führt weiter über Essen, Ratingen, Neuss, Jülich nach Aachen und mündet dort in den von Köln kommenden Weg. Wer möchte, kann weiter in Richtung Lüttich (Liège) in Belgien und auf die französischen Wege, die nach Vezelay oder Paris führen.

Route 3: Auf diesem Weg folgen wir den Handelsrouten der alten Römer. Angefangen im niederländischen Nimwegen, gehts weiter durch das Rheintal, über Kleve, Xanten, Rheinberg, Krefeld und Neuss nach Köln.

Dreiländer-Weg — Rhein-Maas-Weg

Diese Route hat drei Länder in sich! Wir starten im niederländischen Nimwegen am Rhein und pilgern zuerst durch die deutschen Städte Kranenburg, Goch, Kevelaer und Straelen. Weiter gehts durch die niederländische Provinz Limburg über Venlo und Roermond nach Maasgouw. Gefolgt von Maaseik im belgischen Flandern, wechselt der Weg wieder ins niederländische Susteren. Es folgt wieder ein kurzes Stück auf deutschen Pfaden bei Millen, um danach wieder auf niederländischen Boden zu gelangen: mit Maastricht als Etappenziel. Der letzte Abschnitt endet im belgischen Lüttich (Liège). Und wie immer führen danach alle Wege erst nach Frankreich, bis man den Hauptweg „Camino Francés“ in Nordspanien erreicht.

Wegstrecken auf einen Blick

Nimwegen bis Lüttich: 250 km

Nimwegen bis Rheinberg: 88 km

Rheinberg bis Neuss: 68 km

Neuss bis Köln: 46 km

Köln bis Aachen: 95 km

Aachen bis Lüttich: 51 km

Beyenburg bis Köln: 56 km

Dortmund bis Neuss: 88 km

Neuss bis Aachen: 94 km.

 

Wer also einfach mal ein bisschen Jakobsweg-Luft schnuppern, sich auf den spanischen oder französischen Teil des Jakobsweg vorbereiten oder etwas Spirituelles erleben möchte, ist auf den rheinländischen Jakobswegen bestens aufgehoben.

Für die richtige Grundausstattung hat meinRHEINLAND auch gesorgt. In dem Beitrag „Nachhaltig Wandern in unserer Region“ gibts eine Packliste für die Basics – denn krumm schleppen soll sich keiner!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie meinRHEINLAND abonnieren.

Alle Artikel

Herbstliche Foto-Spots in der Region

In Zeiten von Selfiestick, Filter und Co. juckt es Sie bestimmt auch in den Fingern, die Schönheit und Farbenpracht des...

Rheinische Herbstküche

„Das richtige Wetter für ein ordentliches Süppchen“ – zum Ende des Jahres macht sich das gemütliche Gemüt wieder...

Herbstliche Veranstaltungstipps

Da wir Rheinländer ein geselliges Völkchen sind, leben und lieben wir nicht nur den Karneval ganz groß, sondern mischen...

Leinen los: Rheintouren in der Region

So schön Spaziergänge und Wanderungen am Fluss entlang auch sind – noch schöner wird es, wenn man direkt auf dem Wasser...

Nachhaltig Wandern in unserer Region

Durch Fridays for Future und die neuen Umweltbewegungen wird auch das Bewusstsein für nachhaltige Urlaube und Ausflüge,...

Jakobswege im Rheinland

Den Rucksack packen, loslaufen und einem Weg folgen, der tausende Menschen jährlich bis nach Spanien führt. Der...

Klettern, Bouldern, Berglauf

Wer Wandern nicht als Sport ansieht, sondern nach mehr Action und Bewegung sucht, kommt bei uns im Rheinland so richtig...